SM3-RM-FAT/KM-FBF

Feuerwehrpheripherie für die Serien MAG, IRIS und SIMPO

Abmessung (HxBxT): 85 x 156 x 35
Betriebsspannung: 10-28 V/DC
DIN: ausgeführt nach DIn 14675 (FAT) und DIN 14671 (FBF)
VdS Anerkennung: G204085
Gewicht: ca. 0,5 kg

DIN 14675-Schnittstellenmodul mit VdS-Anerkennung G204085 zum redundanten Anschalten eines FATs (Fabr. SCHRANER) als Feuerwehr-Erstinformation und eines digitalen FBFs (Fabr. SCHRANER) an eine genormte BMZ-Schnittstelle nach DIN 14661
• aus nur einer Kommunikationsschnittstelle der BMZ werden zwei bidirektionale Übertragungswege zum FAT zur Verfügung gestellt
• Die Kommunikationsschnittstelle zur BMZ ist von der redundanten FAT-Schnittstelle galvanisch entkoppelt und bauseitig einstellbar als RS 232/ RS485/ TTY.
• die genormten FBF-Schnittstellen der BMZ wird an das in der BMZ einzubauende Koppelmodul geführt
• die Daten werden am Koppelmodul umgesetzt und adernsparend an die serielle Kommunikationsschnittstelle des FBF’s gesendet
• Bei Kurzschluss oder Durchtrennen eines Übertragungsweges wird dies erkannt und an die BMZ gemeldet. Der verbleibende Übertragungsweg gewährleistet weiterhin eine sichere Funktion.
Die Betriebszustände aller Schnittstellen werden über Statusanzeigen signalisiert.

Artikelnummer: 210-1-2 Kategorie:

Beschreibung

• Mit dem redundanten Übertragungsweg kann das FAT 700 m von der BMZ abgesetzt werden.
• Das Redundanzmodul wird werkseitig für den zu verwendenden BMZ-Typ vorkonfiguriert und bauseitig im Inneren des BMZ-Gehäuses montiert.
• Betriebsspannung: 10V bis 28V DC
• Leistung: bis 2 W
• Abmessungen H x B x L: ca. 35 x 85 x 110 mm

Produktdokumente

Zu diesem Produkt gibt es keine Dokumentation. Bitte suchen Sie in library oder wenden Sie sich an den technischen Support.

Produktbilder